Akupunktur / TCM

TCM

Eine der wichtigsten Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist die Prävention. Es gilt also nicht, in erster Linie Krankheiten zu kurieren, sondern die Geundheit zu erhalten. Die präventive Behandlung (Gesundheitsvorsorge) steht deshalb im Vordergrund. Dabei ist es von Bedeutung, das Gleichgewicht der "Energieströme" zu erhalten, denn deren Ungleichgewicht rufen Symptome hervor. Dieses Gleichgewicht kann durch eine harmonische Lebensweise erhalten werden.
Damit sich dies verwirklichen lässt, muss es den Energien möglich sein, gleichmäßig und ohne Stockungen zu fließen. Nicht jedem Menschen ist es gegeben, eine solche innere und äußere Harmonie aufrecht zu erhalten, die diesen Idealzustand gewährleistet.
Die Meridiane durchziehen den ganzen Körper ähnlich wie die Blutgefäße. In ihnen bewegt sich nicht materielle, aktive Lebensenergie, das Qi. Die Meridiane weisen auf ihren Bahnen an genau definierten Stellen zahlreiche Punkte, die so genannten Akupunkturpunkte auf. Über diese Punkte kann man Therapeutischen Einfluss nehmen.
Zur Behandlung werden diese Punkte mit sehr feinen Einmalnadeln stimuliert. So kann im Körper der Energiefluss harmonisiert, Blockaden gelöst oder krankmachende Faktoren ausgeleitet werden. Bei Mangelzuständen wird die Lebensenergie stimuliert.
Ein ziehendes, drückendes oder elektrisches Gefühl während der Behandlung ist wünschenswert, da es dem Behandler zeigt, dass die Nadel die aktive Lebensenergie erreicht hat.
Üblicherweise werden zwischen 5 und 15 Punkte stimuliert, die Behandlung dauert ca. 30-45 Minuten. Je nach Beschwerdebild sind meist 5-10 Behandlungen sinnvoll, bei sehr lange dauernden Krankheiten geht man davon aus, pro Erkrankungsjahr 1 Monat Therapie.

TCM1

 

Akupunktur unterstützende Maßnahmen:
Moxa Moxibustion bezeichnet das einbringen von Wärme, über die Akupunkturpunkte.

Schröpfen

Schröpfköpfe lösen Blockaden und Verspannungen.

 

Die Traditionelle Chinesische Medizin gehört zu den ältesten angewandten Heilmethoden der Welt. Sie bietet als eigenständige Medizin ergänzende und alternative Heilverfahren zur westlichen Medizin.